Spannender Gewichtheber-Wettkampf bis zum Schluss

Die Gewichtheber vom KSV Durlach sind in der gut besuchten Halle gegen den AC St. Ilgen mit einer knappen Niederlage 737,2:748,6 KgPkt. von der Bühne gegangen.

Die Heber von Trainer Thomas Schweizer haben trotz Führung (287,1:281,8 KgPkt.) nach dem Reißen den Sieg nicht in der Markgrafenstadt Durlach halten können und haben somit am Schluss nur den sechsten Tabellenplatz in der 1. Bundesliga Süd erreicht. Deswegen muss der KSV am 21.03.2015 in den Play-Offs in Meissen gegen den AC Meissen an die Hantel. 

Wieder einmal war Kevin Schweizer bester Heber mit 148 kg/180 kg und 145 Punkten, dicht gefolgt von Stefan Matsarov 100 kg/128 kg und 140 Punkten. Mit einer guten Leistung konnte Sabine Kusterer mit ihren 86 kg/106 kg und 133 Punkten abschließen. Tino Platzer zeigte mit einer engagierten Darbietung von 113 kg/143 kg und 117 Punkten, dass er immer noch zu den Besten im Verein gehört. Marlon Steinhöfel erzielte mit einem Hantelgewicht von 111 kg/141 kg 104 Punkte. Mit seinen neuen persönlichen Bestleistungen von 131 kg/ 154 kg und 98 Punkten konnte der erst 16-jährige Aaron Immesberger an diesem Abend die Zuschauer begeistern. 

Die zwei Heber Max Platzer (Sohn von Tino Platzer, KSV Durlach) und Gabor Vaspöri, vom AC St. Ilgen brachten mit ihren jeweils 138 Punkten die gegnerische Mannschaft zum Erfolg.

Zurück